Distrikt Tennenlohe: Eröffnung der 9. Fiesta de Arte durch Ministerin Renate Schmidt

Renate Schmidt bei der Eröffung, im Hintergrund Adolf Most (Foto: Günter Laurer)

Ministerin Renate Schmidt hat mit ihrem Grußwort die Fiesta de Arte in Tennenlohe eröffnet, ein inzwischen auch überregional beachtetes Künstlertreffen, das durch die Anwesenheit einer Ministerin zusätzlich aufgewertet wird. Anwesend war auch Adolf Most, Altbürgermeister aus der Zeit der Tennenloher Selbständigkeit, engagiertes SPD-Mitglied und Mitglied des Kunstkreises Tennenlohe, ohne dessen Tatkraft die Wiese für die Künstler nicht benutzbar wäre. Dabei fand die Veranstaltung großen Zulauf.

Besucher der Eröffnung der 9. Fiesta de Arte

Der Tisch der SPD: Vorne rechts MdL Wolfgang Vogel, dahinter Renate Schmidt, links vorne der Distriktsvorsitzende Rolf Schowalter

Renate Schmidt beim Bieranstich

Aus Tennenloher Sicht ist aber das zweite Ereignis an diesem Abend mindestens genauso bedeutend. Der Bieranstich im Kerwazelt durch Renate Schmidt. Renate wartet sichtlich etwas irritiert das Ende der spontanen Ansprache durch Norbert Dotzauer (links im Bild) ab, bevor sie in souveräner Manier mit drei Schlägen das Bier zum Laufen und zum Schäumen bringt. Die Zeltbetreiber Norbert Dotzauer und Axel Fischer hätten sich zu ihrem Einstand keine bessere Unterstützung wünschen können. Das Zelt war am Eröffnungsabend und auch an den weiteren Abenden brechend voll. Nach einigen unsicheren Jahren ist damit die Tennenloher Kerwa in den besten Händen. Man munkelt, die CSU habe verhalten mit den Zähnen geknirscht.

Anstoßen nach dem Anstich, unter anderem mit Wolfgang Vogel (links) und Renate Schmidt