Wahlsonderausgabe des Tennenloher Boten mit Spurensuche für Kunstinteressierte

Die Arbeit an dieser Sonderausgabe war aufwendig. Nicht der Text, der geht leicht von der Hand, aber die Zugabe, die machts aus. Wir hatten im Distrikt beschlossen, mit den Innenseiten der vierseitigen Ausgabe eine Dienstleistung für Tennenlohe zu erbringen: einen Überblick über die Kunst, die hier in Tennenlohe aufgestellt ist. Das meiste ist während der vielen Fiestas entstanden (1. - 12. Fiesta de Arte), zunächst von Dieter Erhard initiiert und durchgeführt, dann vom Kunstkreis übernommen. Anschließend noch dreimal der Wettbewerb zum Kunstförderpreis. Auf diese Weise sind 68 Werke zusammengekommen. Einige Exemplare haben nicht  unmittelbar mit den genannten Events zu tun, aber immerhin. Kein anderer Vorort Erlangens kann sowas bieten. Anhand der Karte, den darin angeführten Markierungen sowie der beigefügten Beschreibung kann man sich auf Spurensuche begeben. Eine Reihe von kleinen Abbildungen erleichtern das Auffinden. Tennenlohe sollte aus diesem Fundus was machen, auch im Hinblick auf das anstehende Ortsjubiläum 2015.