Tennenloher Bote April 2014

Der neue Tennenloher Bote konnte unter erschwerten Umständen noch Anfang der Osterwoche verteilt werden, nur ein kleiner Teil ist versehentlich unter den Tisch gefallen, der wird jetzt noch verteilt. Es geht in der neuen Ausgabe um einen Vorblick auf das Fest der Tennenloher Vereine (17./18. Mai), um die Europawahlen mit dem Plädoyer für Martin Schulz, um einen Rückblick auf die Stadtratswahl und die OB-Stichwahl. Es werden einige visuelle Eindrücke vom Wahlabend vermittelt, außerdem die Tennenloher Ergebnisse ausgewertet. Es gibt ferner berichte zum TTIP-Abkommen, zum Ortsbeirat, zur Umgestaltung der Schaukastenanlage, zu den neuen blauen Metallliegen in Tennenlohe, zu den Wanderhühnern und vieles mehr. Für Sprachinteressierte gibt es den Hinweis auf die Übernahme von phonetischen Anglizismen im Deutschen und für Nostalgiker die Rubrik "Aus alten Zeiten", für Mundartfans das Tennenloher "Gwaaf" und noch einiges mehr.

Es würde sich lohnen, mal reinzugucken.