Meldungen

Distrikt Tennenlohe: Memorandum zu PISA. Anmerkungen zum Mathematikunterricht an bayerischen Schulen

Nach PISA: Woher kommt der Mathe-Frust? Welche Mathematik braucht unsere Schule? Anhand zweier Beispiele wird der Unterschied zwischen Mathematikaufgaben in Bayerischen Prüfungen und in den PISA-Studien erörtert. Im Vergleich zu PISA-Aufgaben sind bayerische Prüfungsaufgaben sehr abstrakt, voll von sonst ungebräuchlichen mathematischen Spezialbegriffen und fern jeglicher Lebenspraxis.

Es handelt sich um ein Diskussionspapier. Alle Interessierten sind eingeladen sich zu beteiligen: Diskussionspapier Pisa

Distrikt Tennenlohe: Diskussion über Bürgerversicherung

Anhand der vom Parteivorstand herausgegebenen Informationsbroschüre "Die solidarische Bürgervericherung - Fakten und Argumente" haben wir über dieses komplizierte Thema beraten. Wir haben uns auf die Einnahmeseite beschränkt (also Effizienzsteigerung und Ausgabenreduzierungen zunächst ausgeklammert). Wir waren alle der Meinung, dass die solidarische Bürgerversicherung für die Absicherung des Krankheitsrisikos grundsätzlich gerechter und besser ist als die Kopfpauschale (CDU) oder eine komplette Privatversicherung je nach individuellem Gesundheitsrisiko (FDP). weiterlesen

Distrikt Tennenlohe: Spielplatzfest: erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung

Malen, Hämmern, Sägen: Kinder in Aktion

Das diesjährige Spielplatzfest der Tennenloher SPD in Zusammenarbeit mit dem Amt für Kinder- und Jugendkultur und der Abteilung Stadtgrün: Impulse und kreative Ideen. Bei der alljährlichen Spielplatzbegehung der Tennenkoher SPD mit Herrn Dietmar Radde, Amt für Kinder- und Jugendkultur, Herrn Dr. Peter Eichner-Dixon, Leiter dieses Amtes, und Herrn Johann Ehrengut von der Abteilung Stadtgrün entstand im Gespräch die Idee der Kinder in Aktion. weiterlesen

Distrikt Tennenlohe: Bürgerprotest hatte Erfolg!

Dass Bürgerprotest sogar in Bayern Erfolg haben kann, zeigt die jüngste Entscheidung des Bayerischen Landtags bezüglich der Umstrukturierung der Forstwirtschaft. Als im Zuge der beabsichtigten Maßnahmen auch die Waldpädagogik und insbesondere das Tennenloher Walderlebniszentrum auf den Prüfstand kam und die Schließung drohte, gingen die Tennenloher und Erlanger Eltern auf die Barrikaden und erreichten die Weiterführung dieser pädagogisch sehr wertvollen Einrichtung. Die Tennenloher SPD bedankt sich bei Dagmar Kiesel und Ortsbeirat Hans Hauer, beide SPD, die erfolgreich eine Unterschriftenaktion in Schulen und Kindergärten durchführten, und den beiden SPD-Landtagsabgeordneten Thomas Beyer (Nürnberger Land) und Wolfgang Vogel (Erlangen), die dem Anliegen des Walderlebniszentrums durch einen offiziellen Besuch ein wichtiges Presseecho verschafften. weiterlesen

Distrikt Tennenlohe: Protest gegen drohende Schließung des Walderlebniszentrums

Auf der Jahreshauptversammlung der Tennenloher SPD am 10.02.04 wurde ausführlich über die drohende Schließung des Walderlebniszentrums diskutiert und das Vorhaben einhellig verurteilt. Ortsbeirat Hans Hauer sowie Dagmar Kiesel hatten bereits Mitte Dezember ein Protestschreiben verfasst und entsprechende Unterschriftenlisten an Kindergärten und Schulen verteilt. Am 9. Februar informierten sich die Landtagsabgeordneten Wolfgang Vogel und Thomas Beyer über die aktuelle Situation. weiterlesen